MINT.2011-02-09

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > MINT | BNE

Bildungsnetzwerk Energie Leipzig. Treffen am 09.02.2011

Aus Sicht der Inspirata sollte es ein Netzwerk außerschulischer Lernorte werden, von denen in Leipzig schon einige bestehen, an denen verschiedene Aspekte moderner Energieversorgungskonzepte - technische, regionalpolitische, umweltpolitische - altersgerecht vermittelt werden. Der Inspirata mit ihren bewährten Vermittlungsformen (geführte Ausstellungsbesuche, Workshops, Weiterbildung), der engen curricularen Verankerung dieser Angebote sowie den bestehenden guten Kontakten in die Leipziger Lehrerschaft sowie zu den administrativen Strukturen kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Seitens der Inspirata steht deshalb der Ausbau der bewährten Angebotsformen in den neuen Themenbereich im Vordergrund. Dieser soll schwerpunktmäßig in den Bereichen fächerübergreifender Unterricht in der Mittel- und Oberstufe sowie altersgerechte Angebote im Grundschulbereich erfolgen.

Herr Freigang erläutert die weitgehend erfolglosen Bemühungen von beneopt, mit Leipziger Gymnasien in Kontakt zu kommen. Einzige Resonanz und auf der Basis vertiefte Kontakte konnten zum Gymnasium Brandis geknüpft werden. Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Inspirata sollen weiter ausgelotet werden, wobei eine Vielzahl von Schnittstellen bereits erkennbar sind.

Herr Petzschler berichtete kurz von der Bachelorarbeit eines Studenten aus dem Betreuerteam der Inspirata, mit der ein Workshop zum Thema Energie vorbereitet wird.

Herr Lange stellte die Angebote am UFZ (Kinderumweltbus - vorwiegend mit Zielgruppen im Grundschulbereich - sowie das Schülerlabor) vor.

Weiter erfolgte ein Austausch über die Eindrücke und Gespräche auf der Enertec-2011

Nächstes Treffen am 3.3. 18 Uhr in der Inspirata.