Wassergut Canitz

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > KWL > APRIL

Das Wassergut Canitz (GmbH) ist eine 100% Tochter der Kommunalen Wasserwerke Leipzig. Der Grund und Boden wurde vom Leipziger Oberbürgermeister Georgi bzw. der Stadt Leipzig 1907 erworben, als dort das Wasserwerk Canitz gebaut wurde.

2011

Dieses Element der Daseinsvorsorge in Leipzig war zum Zwecke der Sanierung des städtischen Haushaltes bzw. der LVV im Visier der Rathausführung - neben den nun bereits privatisierten/ verscherbelten Unternehmen perdata (Anfang 2012) und HL-komm (September 2012).

2012

Aber 'war' ist wohl nicht richtig. Im Hintergrund gebe es wohl Aktivitäten - hörte ich aus dem Mund eines Kommunalpolitikers (2012-11-17).

Gutachten? Gespräche? Due Dilligence? Wobei das Ganze sicher bis zur OBM-Wahl in Leipzig im Januar 2013 nicht das Licht der Öffentlichkeit erblicken soll(te). --RedTeddy 10:38, 18. Nov. 2012 (CET)

Wurde die Stelle des GF nicht wieder besetzt (2010), um das Stadtgut besser/ leichter privatisieren zu können?

2013