MINT.Presse

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home MINT

Ist MINT wichtig? Regionale politische Prozesse in der Presse

Stellungnahmen des MINT-Netzwerk Leipzig zu diesen Entwicklungen siehe MINT.PM

Der Sächsische Hochschulentwicklungsplan 2020

  • Petition gegen Stellenkürzungen an sächsischen Hochschulen
    • Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) initiierte eine Petition „Gegen Stellenkürzungen an sächsischen Hochschulen".
  • Online-Petition an den Landtag Sachsen zeichnen


Presse:

  • Neue Prognose zu Studierendenzahlen: Ein Absinken unter das Niveau von 2010 ist frühestens 2021 zu erwarten. l-iz.de, 13.02.2012
  • Kürzungen in Sachsens Hochschulen: Leitung der Uni nimmt kritisch zum "Hochschulentwicklungsplan" Stellung. l-iz.de, 10.01.2012
  • Sachsens Hochschulfreiheitsgesetz: Unterfinanzierung und Stellenabbau heißen jetzt Freiheit. l-iz.de, 22.12.2011
  • Novelle des Sächsischen Hochschulgesetzes: Sachsens Studierende sind maßlos enttäuscht. l-iz.de, 22.12.2011
  • Die Uni-Leitung kritisiert die weitere Wende der Staatsregierung in der Lehramtsausbildung in Sachsen. Damit "unterlaufe die Staatsregierung die Ressourcenbündelung". (LVZ, 22.12.2011)
  • Sächsischer Hochschulentwicklungsplan bis 2020 verabschiedet. lvz-online.de, 20.12.2011
    • Mit diesem HEP sind die Vorstellungen der Uni Leipzig zur Konzentration der Lehrerausbildung in Leipzig, wie vom Hochschulpakt (HP) 2010 vorgesehen, weitgehend Makulatur, da der HEP 2020 je 1700 Studienplätze in der Lehramtsausbildung an der Uni Leipzig sowie der TU Dresden und weitere Plätze für die Ausbildung von Grundschullehrern an der TU Chemnitz vorsieht.
  • Hochschulentwicklungsplan bis 2020 verabschiedet. sz-online am 20.12.2011
    • Weniger Geld, weniger Studenten - Sachsens Hochschulen sollen mit veränderten Angeboten reagieren. Die Regierung hat jetzt den Rahmen abgesteckt. Wann es richtig konkret wird, ist weiter offen.
  • Kabinett verabschiedet Hochschulentwicklungsplan. mdr am 20.12.2011
    • Auf die sächsischen Hochschulen kommen in den nächsten Jahren deutliche Einschnitte zu. Laut dem von der sächsischen Staatsregierung am Dienstag verabschiedeten Hochschulentwicklungsplan werden rund 300 Stellen gestrichen und zwei Hochschulstandorte komplett geschlossen. Die Opposition im Landtag erneuerte ihre Kritik an den Plänen. So geht die Linke von deutlich höheren Stellenstreichungen aus, die Grünen kritisierten die generell schlechte finanzielle Ausstattung der sächsischen Hochschulen.
  • Stellenstreichungen an Sachsens Hochschulen: Absurd, nicht gesetzeskonform, wirtschaftsfeindlich. l-iz.de, 15.12.2011

Uni Leipzig

Mitte Dez. 2011 - Die Rektorin der Universität, Frau Prof. Schücking, stellt die Vorschläge des Rektorats zur Umsetzung der Vorgaben aus dem Ministerium vor.

Im Mittelpunkt stehen die geplante Schließung der Leipziger Pharmazie (als einziger univ. pharmazeutischer Ausbildungsstätte in Sachsen) sowie das Konzept, entsprechend dem HEP 2010 die Konzentration der Lehrerausbildung in Leipzig nun forciert voranzutreiben. Dazu wird auf Investitionsmittel des Freistaats gesetzt, um die Lehrerausbildung am Campus Jahnallee zu konzentrieren und den maroden Camps Karl-Heine-Straße (Gebäude der ehemaligen PH Leipzig, die nach der Wende in die Uni integriert wurde) aufzugeben.
  • Uni Leipzig: SMWK drängt weiter auf Stellenabbau. l-iz.de, 13.12.2011
  • „Sächsische Politik ist wissenschaftsfeindlich“ - Dekan fürchtet Aus für weitere Studiengänge lvz-online.de, 14.12.2011
  • "Wir stehen vor dem Nichts" - Studenten der Uni Leipzig protestieren gegen Institutsschließung. lvz-online.de, 14.12.2011
  • Leipzigs Uni-Rektorin verteidigt Kürzungspläne - Pharmazie-Studenten sind "fassungslos". lvz-online.de, 14.12.2011
  • Leipziger Pharmazie-Studenten protestieren in Dresden gegen Hochschulentwicklungsplan lvz-online.de, 20.12.2011
  • Stellenstreichungen an Sachsens Hochschulen: Absurd, nicht gesetzeskonform, wirtschaftsfeindlich. l-iz.de, 15.12.2011
  • Trillern und Tuten im Rektoratsgebäude: Studentenprotest und die Wirklichkeitsverweigerung einer Ministerin. l-iz.de, 15.12.2011
  • Nach dem sächsischen Apothekerverband und der Landesapothekerkammer protestiert auch der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie gegen die Abwicklung der Pharmazie in Leipzig. (LVZ, 16.12.2011)

HTWK Leipzig

Anfang Nov. 2011: HTWK-Rektorin Lieckfeld tritt mit ihrem Konzept der Umsetzung der SMWK-Vorgaben für den Hochschulentwicklungsplan an die Öffentlichkeit.

  • 6.11.2011: Stellungnahme des Fachschaftsrates der Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften zum geplanten drastischen Stellenabbau an der Fakultät IMN
... Der drastische Stellenabbau an der Fakultät IMN wird kurzfristig die Einstellung der Studiengänge Angewandte Mathematik (AM) Bachelor und Master zur Folge haben, da das Rektorat den Stellenabbau ausschließlich in der Fachgruppe Mathematik zulässt und gleichzeitig die Empfehlung zur Schließung der Studiengänge ausgesprochen hat. Zentrales Argument ist dabei, dass sich die Kürzungen aufgrund der Altersstruktur in der Fakultät IMN am leichtesten realisieren lassen – d.h. auslaufende Professuren werden nicht neubesetzt. Weiterhin begründet das Rektorat die Schließung anhand des Doppelangebotes der Mathematik zur Uni Leipzig, obwohl sich die Studiengänge inhaltlich und in ihrem Anwendungsbezug signifikant unterscheiden. ...
Im Zeitraum 2013 bis 2015 sollen an der HTWK Leipzig 9 Professoren und 5 Mitarbeiterstellen gekürzt werden. Auffällig an diesen Kürzungsplänen ist, dass hauptsächlich in den MINT Bereichen gekürzt wird. Durch die geplanten Kürzungen müssen die Studiengänge Angewandte Mathematik geschlossen werden. Diese Pläne stehen im krassen Widerspruch zur Initiative "MINT - Zukunft schaffen" der Bundesregierung und der Bundeskanzlerin. ...
  • 14.11.2011: Auf dem bundesweiten Treffen der MINT-Botschafter in Berlin ...
  • 23.11.2011: In einer dreistündigen Vollversammlung der Fakultät IMN sprechen sich die über 150 Teilnehmer, darunter Studenten, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät und Mitglieder des Rektorates, gegen die Pläne des Rektorats aus. Quelle: l-iz.de, 28.11.2011
  • 28.11.2011: Offener Brief des Netzwerks MINT Leipzig zur geplanten Schließung von MINT-Studiengängen an der HTWK Leipzig an Frau Prof. Lieckfelds, Rektorin der HTWK Leipzig, und Staatsministerin Frau Prof. Schorlemmer, SMWK.
  • 30.11.2011 - Senatssitzung der HTWK Leipzig
Am 30.11.2011 fand die 93. Senatssitzung der HTWK Leipzig statt. Auf dieser Sitzung sollte der Hochschulentwicklungsplan (HEP) abgestimmt werden. Zu diesem Anlass nahmen auch ca. 30 Studierende der Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften (FIMN) teil. Die Fakultät IMN ist besonders schwer von den Auswirkungen des HEPs betroffen. So wird durch ihn der komplette Studiengang Angewandte Mathematik aufgrund des Abbaus von fünf Professorenstellen beschrieben. Somit würde die Mathematik an Fachhochschulen in Mitteldeutschland verschwinden. Das hat schwere Folgen für den Wirtschaftsstandort Leipzig. Diskussionen zu dem besagten Stellenabbau entstanden schon bei der Abstimmung über das Protokoll der vorherigen Senatssitzung. In dieser Sitzung widerlegte Dekan Herr Prof. Dr. Martin die Argumente des Rektorates für den Stellenbau in seiner Fakultät IMN, welche durch das Rektorat bestätigt wurden. (Quelle: Pressemitteilung "Sitzungen des Hochschulrates und Senats von Studierenden besucht" vom 09.12.2011 sowie l-iz.de, 11.12.2011)
  • Eindeutiges Votum: Gremien der HTWK Leipzig stimmen gegen Stellenabbau. l-iz.de, 10.12.2011
  • 24.01.2012: Antwort des Dekans Prof. Dr. Tobias Martin auf den Offenen Brief des MINT-Netzwerks
  • 06.02.2012 Podiumsdiskussion zum Hochschulstellenabbau auf Einladung des Wirtschaftsrats der CDU und seines Juniorenkreises Sachsen mit Rektorin Prof. Lieckfeldt zur Problematik Hochschulstellenabbau und Fachkräftemangel bei INTER-FORUM GmbH

Hochschuldebatte im Landtag

  • Reparaturvorschläge, Exzellenzverlust, Trauma. l-iz.de, 27.11.2011
  • Studienanfängerzahl auf Rekordhoch : SPD fordert Ende der Stellenkürzungen in Sachsens Hochschulen. l-iz.de, 24.11.2011
  • Wir streichen euch! - Studenten demonstrieren gegen aktuelle Hochschulkürzungen im Freistaat Sachsen. l-iz.de, 14.11.2011
  • Bündnis Durchfinanzierung startet Aktionen gegen Kürzungen an den Hochschulen. l-iz.de, 06.11.2011
  • Chaos an Sachsens Hochschulen: Studierendenvertretungen fordern Rücknahme aller Stellenstreichungen. l-iz.de, 01.11.2011
  • Grünen-Experte Gerstenberg zur Hochschulentwicklung: Man muss die Probleme stärker öffentlich machen. l-iz.de, 31.10.2011
  • Sachsens Hochschulfreiheitsgesetz: Unterfinanzierung und Stellenabbau heißen jetzt Freiheit. l-iz.de, 22.12.2011

Allgemeine Beiträge zu MINT

  • MINT-Fachkräftemangel: Für Unternehmen unverändert schwierig, Stellen zu besetzen. familiennews, 23.11.2012
  • Gemeinsam für die Nachwuchsförderung: Nationales MINT-Forum gegründet. familiennews, 02.10.2012