MINT.2018-02

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home MINT

26.-27. Februar 2018: leipzig macht mi(n)t - MINT-Tage an der Universität Leipzig

Programm

Montag, 26. Februar 2018

IDEEN FÜR DIE ZUKUNFT BEI JUGEND FORSCHT

Der berühmteste und einflussreichste MINT-Jugendwettbewerb verwandelt die Universität Leipzig in ein Spielfeld für Best Practice der naturwissenschaftlichen Kreativität.

In den sieben Kategorien Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik präsentieren Schüler_innen der Grundschulen, Oberschulen und der allgemeinbildenden sowie beruflichen Gymnasien, ihre tollen Ideen und Projekte.

Los geht´s mit einem einmaligen musikalischen Event (Flashmob) im Sinne "Musik trifft auf Jungforschergeist" gegen 14:15 Uhr. Die öffentlichen Begehung findet anschließend gegen 14:30 Uhr statt. Hier können Gäste und Besucher mit den Jungforscher_innen ins Gespräch kommen, sich austauschen und Kontakte knüpfen!

Dienstag, 27. Februar 2018

PRAKTISCHER TEIL - MAKE IT HAPPEN!

MINT soll erlebt werden. Die Universität Leipzig mit ihrem Schülerforschungszentrum almaLab öffnet ihre Schülerlabore und hat interessante Forschungsaufträge für euch erstellt.

Hier könnt ihr euch verwirklichen, ausprobieren und so viel Spaß am Experimentieren, basteln, bewegen haben, dass ihr gar nicht merken werdet, wie das Wissen dabei in eure Köpfe und Herzen fließt.

Programm:

  • 8.00-9.00 Uhr, Hs 8 im Hörsaalgebäude Augustusplatz
    • Begrüßung und Impulsvortrag: Dr. Claus Diem "Kryptologie"
  • 9.00-9.45 Uhr
    • Team I: Busfahrt zum Wilhelm Ostwald Park Großbothen
    • Team II: Wanderung zu den Außerschulischen Lernorten der Universität Leipzig
  • 10.00-13.00 Uhr
    • Team I: Wilhelm Ostwald Park Großbothen
    • Team II: Forschendes Lernen in den Schülerlaboren und Forschungswerkstätten des Schülerforschungszentrums almaLab der Universität Leipzig
      • Fakultät für Chemie und Mineralogie, Schülerlabor: Workshop "Chemie in Natur und Technik"
      • Mathematisches Institut, INSPIRATA: Workshop "Von der Ebene in den Raum"
      • Institut für Informatik, Forschungsstützpunkt Informatik: Workshop "Verschlüsseln und Entschlüsseln heute und damals"
      • Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Forschungsstützpunkt "Jugend forscht" und GYPT-Zentrum: Workshop "Physik - kann ich das?"
      • Universität Leipzig, naturwissenschaftliche Forschungswerkstatt