MINT.2012-10-23

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home MINT

23.10.2012 - Arbeitstreffen des MINT-Netzwerks Leipzig

Arbeitstreffen des MINT-Netzwerks, 08:00 Uhr in der HfTL, Raum L.115

Bericht

  • Austausch über die Situation im Bereich MINT-Fachkräfte. Frau Hamel stellt dies wie folgt dar: Während sich die Lage im Tätigkeitsbereich für Hochschulabsolventen (noch) als "normal" darstellt, sind im Tätigkeitsbereich für mittleres technisches Personal inzwischen große Lücken zu verzeichnen, Lehrstellen lassen sich kaum noch mit einigermaßen qualifizierten Bewerbern besetzen, während bei einer Abiturquote von 50% viele junge Leute in nicht-technische Bereiche drängen, in denen die Berufsaussichten eher schwierig sind. Es ist inzwischen zu beobachten, dass große Unternehmen im mittleren technischen Bereich deutlich über den eigenen Bedarf hinaus ausbilden, um die sich abzeichnenden Lücken im KMU-Bereich mit auffüllen zu helfen, da den großen Unternehmen klar ist, dass sie auf den KMU-Bereich als Zulieferer unbedingt angewiesen sind.
  • Frau Hamel berichtet über die Situation von MINT-Individual, das unter größeren Auflagen seitens der SAB verlängert wurde. Über diese Strecke werden jährlich wenigstens 100 Schülerinnen und Schüler oberer Klassen bei ihrer Berufswahl im MINT-Bereich begleitet. Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit Firmen in der Region, um Praktika zu vermitteln und auch danach den weiteren Weg bis zur Wahl der MINT-Ausbildungsrichtung zu begleiten. Wünschenswert wäre es, weitere Ressourcen im akademischen Bereich für dieses Segment der Berufsvorbereitung zu öffnen. Insbesondere ein über das gesamte Schuljahr verfügbares Schülerlabor für Schüler der Klassenstufe 9 wäre sehr hilfreich. Derzeit gibt es eine enge Zusammenarbeit mit dem UFZ-Schülerlabor, dieses (und andere Labore ähnlichen Profils) ist aber erst ab Klassenstufe 10.
  • Herr Gräbe informiert über ein Gespräch mit Frau Keck, Netzwerk Energie und Umwelt, über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Es geht insbesondere um die Fortführung der Veranstaltungsreihe "Nachhaltige Energiekonzepte" des MINT-Netzwerks an der VHS im kommenden Frühjahr, geht. Daran hat die VHS selbst großes Interesse, wie Herr Sprink, Leiter der VHS, in einem Gespräch mit Herrn Gräbe betonte.
  • Frau Wieland berichtet über den Stand der lokalen PR-Arbeit für die MINT-Botschafterkonferenz am 12.11.2012 in Potsdam.
  • Wir verständigen uns über die Planung des Gesprächs mit MdB Daniela Kolbe am 2.11. ab 12 Uhr in der Inspirata.
    • Das Gespräch wurde auf den 3.12.2012 14:00-15:30 Uhr verlegt.