LEX.2008-04-14

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Runder Tisch Talenteförderung am 14.04.2008

Unser nächster Runder Tisch Talenteförderung findet statt

am 14.04.2008 ab 9:00 Uhr in den Räumen der Familienfreund KG, Katharinenstraße 23 (Romanushaus)

Es geht schwerpunktmäßig weiter um den Wissenschaftssommer sowie die Pläne zum Phymatikum, siehe LEX.Wissenschaftssommer2008.UnsereProjekte und LEX.Phymatikum.

Bericht

Dabei sind: Thomas Kujawa, Jana Schlegel (Familienfreund), Jana Gregor (MPI MIS), Torsten Lange (UFZ Schülerlabor), Hans-Gert Gräbe, Andreas Nareike (LSGM)

Zunächst stellt Thomas Kujawa als Gastgeber den Familienfreund http://www.familienfreund.de vor.

Weiter ging es um die Lange Nacht der Wissenschaften am 28.06. 18-24 Uhr. Jana Gregor berichtet, dass diese unter Verantwortung des WiD organisiert wird. Vor Ort gibt es eine Reihe von Verantwortlichen, über welche die Vorbereitungen koordiniert werden: Frau Rohland (Uni Leipzig), Dr. Brieler (Stadt Leipzig), Frau Eichler und Herr Dommin (Standort Deutscher Platz - Alte Messe), Frau Böhme (Standort UFZ, Permoserstraße), Frau Gregor (MPI MiS, Innenstadt-Aktivitäten). Es wird ein Busshuttle der LVB zwischen den verschiedenen Standorten geben. Auch ein eigenes Programmheft nur für die Lange Nach ist in Arbeit und wird Mitte Juni in Druck gehen. Es wird eine Präsentation auf einer Unterseite von http://www.leipzig.de geben. Derzeit sind Informationen zur Langen Nacht und zum Wissenschaftssommer zu finden unter http://www.mis.mpg.de/de/mathejahr.html

Thomas Kujawa berichtet über die Vorbereitungen des 5. Leipziger Bildungsfests unter dem Titel "Bildung ist (k)eine Wissenschaft" am 28.6.2008 und verteilt ein Informationsblatt dazu. Das Bildungsfest wird in bewährter Form im Rahmen der Aktivitäten stattfinden, welche die IG Alte Messe und das BBZ als "Tag der offenen Tür auf der Alten Messe" am Standort Deutscher Platz - Alte Messe im Vorfeld der "Langen Nacht" organisieren. Das Bildungsfest selbst wird von 13 oder 14 Uhr bis 18 Uhr auf der Magistrale der Alten Messe stattfinden. Die üblichen Bestandteile Bühnenprogramm, Bildungsmesse, Podiumsdiskussion (Arbeitstitel: "Bildung braucht Raum") sind in Planung. Akteure, die sich an der Bildungsmesse beteiligen wollen, sind aufgefordert, sich bis zum 24.5. über die Plattform http://www.leipziger-bildungsfest.de anzumelden. Auf dieser Plattform werden auch umfangreiche Informationen zum Bildungsfest und dessen Vorbereitung präsentiert, einschließlich eines bereits aktiven Blogs unter http://blog.leipziger-bildungsfest.de. Thomas Kujawa bietet den Organisatoren der "Langen Nacht" an, bzgl. der Internet-Präsentation der verschiedenen Aktivitäten enger zusammenzuarbeiten.

Wir diskutieren die Frage, ob es sinnvoll ist, zum Bildungsfest einen Workshop "Talenteförderung" wie 2007 ins Auge zu fassen. Mit Blick auf die Belastung möglicher Teilnehmer durch den Wissenschaftssommer wird von der Idee Abstand genommen. Statt dessen soll im September 2008 ein größerer Runder Tisch Talenteförderung zusammengebracht werden, an dem die Erfahrungen des Wissenschaftssommers besprochen und Pläne für die Zukunft ventiliert werden sollen.

Weiter geht es kurz um das Phymatikum. Die Frage der Aktivierung und Besetzung einer halben Stelle für einen Koordinator der Aktivitäten durch das MPI MiS ist weiter in der Diskussion. Hauptproblem ist die bisher unklare Rechtsform des Phymatikums. Hans-Gert Gräbe berichtet über die bisher geführten Gespräche in der Regionalstelle der SBA (Gräbe und König mit den Herren Berger und Nowack) sowie mit Dr. Brieler und Frau Müller (Stadt Leipzig, SVA) und die Einladung zum 29.04. Mehr dazu siehe LEX.Phymatikum.

Hans-Gert Gräbe stellt die Frage, ob im Wissenschaftssommer Raum für Jugendbegegnungen und eigene Aktivitäten Jugendlicher angemessen berücksichtigt ist. Hintergrund ist die Idee MatheScouts: Wie können Jugendliche schon vorab, bevor sie nach Leipzig kommen, auf ihr eigenes Programm Einfluss nehmen? Auch in diesem Kreis existieren keine Informationen, ob und ggf. welche Aktivitäten in dieser Richtung durch WiD bereits geplant sind. Thomas Kujawa äußert starkes Interesse, sich an der weiteren Ausgestaltung der Idee MatheScouts zu beteiligen.

Thomas Kujawa weist auf die Aktion Leipzig Plus hin

Als nächster Termin wird der 26.5.2008 vereinbart, 9:00 Uhr wieder beim Familienfreund

Hans-Gert Gräbe, 15.04.2008