LEX.2008-01-14

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Runder Tisch Talenteförderung am 14.01.2008

Unser nächster Runder Tisch Talenteförderung findet statt

am 14.01.2008 ab 8:30 Uhr im Schulmuseum, Dittrichring.

Es geht schwerpunktmäßig weiter um den Wissenschaftssommer sowie die Pläne zum Phymatikum, siehe LEX.Wissenschaftssommer2008.Projektideen und LEX.Phymatikum.

Ich habe außerdem Thomas Kujawa eingeladen, den "spiritus rector" der bisherigen Leipziger Bildungsfeste, um gemeinsam zu besprechen, welche Synergien zwischen LEX, diesem Ansatz und dem Wissenschaftssommer zu heben sind. Allerdings war Thomas kurzfristig verhindert.

Bericht

Dabei waren H.-G.Gräbe, S.Hempel, U.Müller, I.Petzschler, A.Schüler, E.Urban, Herr Haedicke

Entschuldigt: B.Winter, S.Henzel, T. Lange

Frau Müller (SVA) stellte die neue Förderrichtlinie zum Ausbau von Ganztagsschulangeboten (GTA) vom Mai 2007 vor, nach der Sachkosten und Honorar in erweitertem Umfang gezahlt werden können. Besonderes Anliegen ist die Rhytmisierung des Schulalltags. Die Beantragung muss über Schulfördervereine, Schulträger oder freie Träger erfolgen, wozu eine enge Koordinierung mit den GTA-Koordinatoren der Schulen erforderlich ist. Bewilligende Stelle ist die SBA-L. Derzeit haben 77 Schulen GTA.

Dazu wird es am 27.02. eine ganztägige Veranstaltung im Rathaus geben mit Plenum und "Markt der Möglichkeiten", wo den Schulen Angebote vorgestellt werden können. Eingeladen sind dazu Schulleiter, GTA-Koordinatoren, Mitglieder von Schulfördervereinen und Hortleiterinnen.

Auf http://www.sachsen-macht-schule.de gibt es eine Angebotsdatenbank für GTA

Es wird besprochen, dass dies eine gute Idee für eine Finanzierung des Phymatikums sein könnte als kostenpflichtiges Angebot eines außerschulischen Lernorts, wobei die Besucher diese Kosten aus dem GTA-Topf bezahlen. Der Kinosaal im Haus des Schulmuseums als provisorischer Ort für das Phymatikum wird besichtigt. Er steht bis Ende 2008 zur Verfügung, so dass dort das Phymatikum zumindest in der Zeit des Wissenschaftssommers unterkommen könnte. Schwerpunkt der ersten Ausbaustufe des Phymatikums ist das Thema "optische Täuschungen". Hierzu soll auf Sponsoren zugegangen werden. Eine Zusammenarbeit mit dem Leipziger Optiker Haedicke wurde besprochen, der über eine Ausstellung historischer Brillen verfügt.

Auch Punkt A1 des ESF-Programms ist für die Finanzierung des Phymatikums interessant, siehe http://www.esf-in-sachsen.de

Der nächste Runde Tisch Talenteförderung wird am 03.03.2008 um 9:00 Uhr im Uni-Interim Johannisgasse 26, Raum 1-22 gemeinsam mit einer Regionaltagung des LJBW stattfinden.

--hgg 21. Jan. 2008