LD.LOD.2013-02-07

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > Leipziger Offene Daten Initiative

Leipzig Open Data Seminar am 7. Februar 2013

18-20 Uhr im Raum P-701, Paulinum, Augustusplatz

Achtung, neuer Termin wie auf dem Auswertungstreffen der Ideenbörse am 19.1. vereinbart!

Agenda:

Bericht

Dabei: Hans-Gert Gräbe, Andreas Nareike (Uni Leipzig), Johannes Kriesel, Tino Nietsch (symstrom.com)

Änderungen an der Datenbasis:

  • Namensraum-Präfixe wurden konsolidiert (diese sind nun in einer Datei RDFData/Prefix.ttl zu finden)

Änderungen an der Repo-Struktur:

  • Einrichtung eines weiteren Repos github.com/LeipzigData/OSMData, in dem Daten auf der Basis des Open Street Map Projekts zusammengetragen werden und die damit unter deren Lizenz zu veröffentlichen sind. Dort ist derzeit der wöchentliche Dump der Geo-Daten zu finden.

Event-Widget:

  • Die vereinbarte Struktur mit drei Themen wurde umgesetzt, die Verzeichnisse auf dem Webserver sind noch zu bereinigen.
  • Die Änderungen sind bisher weder ins alte Repo noch nach Tools/widget/ commited
  • Offene Fragen:
    • Wie ist der Stand mit der Anbindung von city:cult an diese Infrastruktur? Kann die Funktionalität auch ohne Mobile Phone ausprobiert werden?
    • Änderung des Funktionsumfang der API-Leipzig Event-Schnittstelle
    • Wie weiter mit mehr-als-chillen.de?
    • Einbindung der Event-Daten vom Netzwerk Energie und Umwelt
    • Erstellen einer Sparql-Endpunkt-Lösung auf der Basis von Arc2, die lokal ausgerollt und angepasst werden kann.

Wöchentlicher Workflow:

  • Dump der Daten über das isql-Kommandozeilen-Frontend auf web@leipzig-data.de (Gräbe)
  • leipzig-data/Daten/EventsDump.ttl wird daraus generiert und in die Widget-Infrastruktur eingespielt.

Webpräsenz:

  • Wordpress auf http://leipzig-data.de ist installiert und muss nun ansprechend gestaltet und mit Inhalten gefüllt werden.

Jugendstadtplan:

  • Weitere Gespräche mit Teresa von Jan, Abstimmung über die Form, in der ein Datenaustausch erfolgen kann.
  • Fortsetzung der Gespräche zur technischen Realisierung am 26.2. (Andreas)

Zentrales Thema war ein erstes Gespräch über ein Energieprojekt in Fortführung von Arbeiten am Lehrstuhl im Rahmen des Projekts "Im Osten geht die Sonne auf". Hier wurden in Zusammenarbeit mit der Stadt und lokalen Firmen für das Sanierungsgebiet Leipziger Osten auf die Ebene einzelner Häuser aufgeschlüsselte Informationen über die energetische Situation gesammelt und auf der Basis von MS Silverlight visualisiert. Dies soll aufgearbeitet und auf der Basis der OSM-API neu aufgesetzt werden.