LD.LOD.2013-01-25

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home > Leipziger Offene Daten Initiative

Leipzig Open Data Seminar am 25. Januar 2013

ab 13 Uhr im Raum P-701, Paulinum, Augustusplatz

Agenda:

Bericht

Dabei: Johannes Frey, Hans-Gert Gräbe, Andreas Nareike, Claus Stadler

Wir haben uns insbesondere über einen genaueren Workflow verständigt, mit dem wöchentlich die Event-Daten aktualisiert und diese Aktualisierungen bis zu den Präsentationsschichten propagiert werden können.

  • Mehr dazu siehe LD.Events
  • Insbesondere liefert die LD.Events-Schnittstelle mit den Prädikaten ld:hasAddressAddendum (Adresszusatz, der den genauen Ort innerhalb eines Gebäudes beschreibt), ld:hasTag, ld:zurReihe und ld:Kosten Informationen, die nicht über die API-Events Schnittstelle propagiert werden können, da dort entsprechende Felder nicht vorgesehen sind.
  • Auch ist unklar, wie die Anreicherung mit Geokoordinaten über die API-Events Schnittstelle propagiert werden kann.
  • Das wöchentlich aktualisierte Bündel mit allen Event- und daraus abgeleiteten Daten steht als EventsDump.ttl (derzeit etwa 100k) im internen Repo-Verzeichnis leipzig-data/Daten zur Verfügung und wird auch auf einen arc2-basierten Sparql-Endpunkt http://leipzig-data.de/widget/sparql.php repliziert, von dem aus alle auf diesen Daten aufbauenden Prozesse starten können.

In nächster Zeit wird an der Einbeziehung weiterer Quellen von Eventdaten gearbeitet. Inzwischen sind die von mehr-als-chillen.de zur Verfügung gestellten Informationen in die Event-Datenbasis eingearbeitet und die entsprechende Hilfswissensbasis aufgelöst. Hier ist allerdings noch unklar, wie aktuellere Event-Informationen eingearbeitet werden können.

Wir verständigten uns noch einmal über lizenzrechtliche Fragen. Hierzu soll ein Vorschlag erarbeitet werden, wie die relevanten Informationen mit jeder Sparql-Anfrage mitgeschickt werden können.

  • Ein entsprechender Vorschlag ist inzwischen unter LD.LizenzFragen zu finden.

Die Qualität der Geokoordinaten lässt noch zu wünschen übrig. Dies wird Claus Stadler in nächster Zeit fixen und auch neu eingetragene Adressen mit Geokoordinaten anreichern.

Andreas Nareike berichtete von seinen Gesprächen mit der Leiterin des Stadtjugendrings Frau Graf. Der SJR wird zusammen mit Partnern (insbesondere der GfZK) zur WorldSkills 2013 in Leipzig einen Jugendstadtplan herausbringen und denkt dazu auch über eine Online-Variante nach. Hier wäre es sinnvoll Synergien zu heben.