Attac.DenkTankStelle

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite / Attac

Die DenkTankStellen (DTS) von Attac-Leipzig sind offene und öffentliche Diskussionen und Reflexionsversuche über aktuelle politische und philosophisch/kulturelle Probleme. Sie finden in der Regel an einem Montag im Monat, 19:00 h, im Café Grundmann, August-Bebel-Str.1 statt. Dabei geht es nicht um Wissenszuwachs durch Vorträge u.ä., sondern um Denken und Diskutieren vom Anfang an. Die Teilnehmer sind keine Spezialisten, aber sie bringen eine solide Grundausstattung an Wissen und Bildung mit und haben Freude am Denken, Reden, Zuhören. Die Themen werden von den Teilnehmern selbst ausgewählt.

  • Kontakt zum Thema: Johannes Schroth

Der Denktankstelle ins Stammbuch geschrieben

Sendung des Deutschlandradio vom 30.3.14, 9:00; nachzuhören in Mediathek dort (afrikanisches Denken, der senegal. Philosoph Ba)

Siehe auch

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

  • 05.12.2011: Geld heute
  • 07.11.2011: Ist eine andere, bessere Welt möglich?
  • 10.10.2011: Hat Geschichte eine Richtung?
  • 05.09.2011: Zum Essay "Empört Euch!" von Stéphane Hessel
  • 01.08.2011: „Anpassung“ als Menschenrecht. Input: Johannes Schroth
  • 04.07.2011: Expertokratie versus Demokratie. Input: Cornelius Weiß.
  • 30.05.2011: Zur Zukunft der Energieversorgung. Input: Gerd Arnold
  • 02.05.2011: Demokratie, Ideologiekritik und Memselektion. Input: Hans-Gert Gräbe
  • 28.02.2011: Probleme und Chancen unserer Demokratie. Input: Wolfgang Weiler
  • 13.01.2011: Die Zukunft gestalten. Input: Jens Naumann

2010

  • 13.12.2010 - Wir basteln uns ein neues Land. Utopia-DTS-Idee von Hannes ...
  • 22.04.2010 - ein jW Artikel ... die DDR aus der Sicht von Inge Vieth ...?
  • 01.04.2010 - Was sind Transformationsprojekte: siehe WAK.Transformations-Projekte?

2009

  • 15.10.2009 - Disk. der attac Kampagne "Betriebsübernahmen"
  • 01.04.2009 - Disk. von "Die Chancen und Fehler politischer Kommunikation."
nachzulesen unter http://rosalux.de/cms/fileadmin/rls_uploads/pdfs/standpunkte/standpunkte_0826.pdf

2008

  • Dezember 2008 - 1. virtuelle Denktankstelle für "Weihnachtsmuffel"
  • 13.11.2008 - Der Finanzcrash und die Denkfolgen in uns
  • 02.10.2008 - Wie geht Fortschritt? Wie kann gesichert werden das er auch ökolog. und sozial nachhaltig ist?
  • 28.08.2008 - (was ist) Fortschritt (?) - sozial und ökologisch?
  • 10.07.2008 - ohne Thema ("über Gott und die Welt" ;-)
  • 22.05.2008 - Kontroverse um Thesen zu einem Leipziger Maiaufruf
  • 03.04.2008 - Zur Psychologie der Gewalt - Über den Ursprung von Fanatismus, Faschismus und Terrorismus
  • 14.02.2008 - Rolle der Regionen im Globalisierungsprozess - Survivalkonzept oder Illusion

2007

Ein interessanter Link?!: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28166/1.html

"Hebräischer Humanismus - Peter Bürger 23.06.2008 - Rolf Verleger, ein Freund und Kritiker Israels, stellt die Tora ins Zentrum seiner Überlegungen. In diesem Fall bleibt uns die Klage über einen "jüdischen Antisemitismus" hoffentlich erspart"

2006

Der Namensgeber?: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/profil/514536/

Zitat: von dradio.de - "Kultur in der Mittagspause - Die Züricher "Denktankstelle" sorgt für geistige Nahrung - Von Wulf-Peter Gallasch, In Zürich haben Olivia Bosshart und Gabrielle Rütschi eine "Denktankstelle" eröffnet und bieten Mittags-Treibstoff aus Literatur und Philosophie, bildender Kunst und Musik. Im Angebot der "Denktankstelle" sind Themen wie "Krieg der Kulturen", "Vom Gebrauch der Lust", "Die Macht der Eleganz" bis zu der Frage, ob wir nicht alle käuflich sind oder Monogamie der Seele schadet."