ZAK.2018-03-27

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home / MINT / Zukunftsakademie

Zukunftsakademie: Mitgliederversammlung am 27.03.2018

ab 18 Uhr im Café Yellow, Haus Steinstraße.

Tagesordnung:

  1. Tätigkeitsbericht des Vorstandes für 2017 (Profn. Radomski)
  2. Finanzbericht 2017 (Herr Elsässer)
  3. Diskussion zu den Berichten und zu den Vorhaben des Vereins in 2018
  4. Abstimmung zu den Berichten und Entlastung des Vorstandes
  5. Wahl des neuen Vorstands
  6. Konstituierung des neuen Vorstands und Schlusswort

Wesentliche Projekte und Aktivitäten im Berichtszeitraum:

  • Projektbörse für Leipziger Schulen und Bildungsanbieter mit anschließendem Netzwerktreffen am 19.10.2017 in der Stadtbibliothek.
    • Keynote von Prof. Martin Lindner (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Professur für Didaktik der Biologie und Geografie) zur Verbindung von BNE und MINT.
    • Grußworte von BM Heiko Rosenthal sowie Birgit Willhöft (Referatsleiterin in der SBAL).
  • Begleitung eines Studienprojektes am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS, Veit Polowy).
    • Studierende im Lehramtsstudium haben Leipziger Bildungsangebote zur nachhaltigen Entwicklung (BNE) und MINT betrachtet und dabei die vorhandenen Angebote in der online-Bildungsdatenbank der Zukunftsakademie ergänzt.
    • Es wurden Vorschläge für komplexere Bildungsprojekte an Schulen erarbeitet, bei denen sich mehrere Anbieter gegenseitig ergänzen können.
  • Antragsarbeit
    • Antrag auf Förderung durch das Amt für Umweltschutz wurde bewilligt.
    • Antrag zur Ausschreibung „digital.engagiert“ mit dem Ziel der Programmierung einer semantischen Onlineplattform zur Organisation des Zukunftsdiploms wurde nicht bewilligt.
    • Für 2018 wurde ein Antrag im Rahmen des Programms „Leipzig. Ort der Vielfalt“ zur Durchführung einer Fortbildungsreihe BNE für Bildungsreferenten gestellt.
      • Nachtrag: dieser Antrag wurde ebenfalls nicht bewilligt.
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sonstiges
    • Mitwirkung im Netzwerk Umweltbildung Westsachsen seit 2017.
    • Vorbereitungen für das Zukunftsdiplom.
    • Vorstellung der ZAK bei einer „Inspirationswerkstatt“ des „Openion“-Programms für Bildungsverbünde am 08.02.2018.
    • Weitere Begleitung des Projekts Halbe-Halbe zur Energie-Einsparung an Leipziger Schulen (Hans-Gert Gräbe, Matthias Schirmer).

Planungen für 2018:

  • Organisation des Zukunftsdiploms, das (erstmals) in den Sommerferien 2018 in Zusammenarbeit mit dem Ferienpass angeboten werden soll.
  • Weitere Arbeiten an der Nachhaltigkeitsdatenbank.
  • Organisation einer weiteren Projektbörse am 04.10.2018 in der Stadtbibliothek.
  • Mitwirkung im Netzwerk Umweltbildung: Netzwerk-Kontakte zu weiteren Bildungsanbietern.
  • Fortbildungsreihe für Bildungsreferenten zu Demokratiepädagogik und BNE/globale Bildung in Kooperation mit Partnern, wenn dies gefördert wird.
  • Die sächsische BNE-Ausstellung, die für 2018 vom Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz erstellt wurde, wird unter Mitwirkung der ZAK in Leipzig gezeigt.

Aus der Diskussion

  • Zentraler Punkt der Diskussion ist das Projekt Zukunftsdiplom, das der Verein mit Partnern erstmals im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Leipzig in den Sommerferien 2018 in Angriff nehmen möchte. Die Mehrzahl der Gäste ist erschienen, um Details dazu gemeinsam zu besprechen und abzustimmen.
  • Herr Elsässer berichtet vom Prozess der Erarbeitung einer BNE-Strategie auf Landesebene auf der Basis des Nationalen Aktionsplans BNE.
  • Herr Schirmer erläutert die weiteren Projektanträge.
  • Herr Gräbe berichtet über die Zusammenarbeit mit dem MINT-Netzwerk. Es wird beschlossen, dass die Zukunftsakademie als Partner im MINT-Netzwerk mitwirkt und in einer noch zeitlich abzustimmenden Runde mit anderen Partnern des MINT-Netzwerks über genauere Formen der Zusammenarbeit berät.